Kurzgeschichte: Ein Star- Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Ich bin ein Star. Naja, nicht wirklich. Aber ich bin überzeugt, dass in mir ein wahrer Star schlummert. Vor allem seh ich auch aus wie ein Star. Doch, wirklich, das sagen viele zu mir, naja gut einige sinds auf jeden Fall. Und die sagen mehrheitlich, wenn ich sie frage, wem ich ähnlich schaue, wenn ich ihnen dementsprechende Hilfe gebe Hansi Hinterseer. Ja genau, der Hansi Hinterseer, der Volksmusiker. Richtig, Sportler war er früher auch mal, aber das ist ja nur sekundär. Singen, das kann er wirklich richtig gut. Jetzt könnten sie natürlich einwenden, dass das ja alles immer nur Playback ist und blablabla. Sicher ist das Playback, aber nur wirklich gute Sänger können sich Playback erlauben. Und außerdem muss das ja auch alles erst mal jemand einsingen. Sicherlich kann man da vieles technisch nachbearbeiten, aber das ist bei solchen Größen wie Hansi Hinterseer einfach nicht notwendig. Es gibt Leute die könnens und es gibt Leute, die es nicht können. Der Hansi Hinerseer kanns richtig gut. Und er sieht so aus wie ich, oder ich so wie er. Können sie jetzt sehen wie sie wollen. Ich war allerdings früher nicht Sportler. Wobei ich aber trotzdem sportlich bin. Spiel seit 30 Jahren im Verein Fussball. Seit 30 Jahren beim SV Hückelolg. Zentrale Stürmer und schon immer der Garant für Tore, wenn ich denn spielen darf. Ist leider nicht mehr ganz so oft. Aber zum professionellen Sportler hats nie so ganz gereicht, leider. Nach der Hauptschule- erfolgreich abgeschlossen- hab ich bei ner Baufirma ne Ausbildung gemacht. Heute bin ich bei ner Firma, die sich auf Brückensanierung spezialisiert hat. Is ne schöne Arbeit, abwechslungsreich, wenngleich doch auch ein wenig monoton mit der Zeit. Klar, die Brücken sind immer andere, wobei es auch da dominierende Typen gibt, aber ich möchte sie jetzt nicht mit irgendwelchen Fachvorträgen langweilen, aber trotzdem ähnelt eine Brücke einer anderen dann doch sehr. Aber gut das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall sehe ich aus wie Hansi Hinterseer und seitdem ich das bemerkt habe beziehungsweise seitdem ich dann auch endlich meine Gesichtsfarbe so schön dunkel und meine Zähne so strahlend weiß hinbekommen habe, versuch ich ja auch im Schlagergeschäft Fuß zu fassen. Das ist echt nicht leicht. Aber ein super Geschäft- wirklich ehrlich und wer gute Leistung bringt, kommt nach oben. Meistens zumindest, bei mir trifft das nicht so ganz zu, noch nicht. Aber ich bin auf einem guten Weg. Auf den Baustellen sing ich gerne Lieder von Hansi Hinterseer, manchmal auch von Marianne und Michael, wobei ich mir deren Texte nicht so gut merken kann. Meine Kollegen stört das nicht, naja gut einige tolerieren meinen göttergleichen Gesang halt. Siggi, unser Vorarbeiter sagt immer zu mir wenn ich singe, dass ich mit meinem elendiglichen Gejaule aufhören soll, sonst wirft er mich die Brücke runter. Und Tommy, ein anderer Kollege meinte gestern, dass bei meinem Gesang nicht mal mehr die Milch sauer werden will. Jaja, wir haben schon immer viel Spaß zusammen. Wir haben uns auch alle echt total gern und meine Kollegen unterstützen mich, wo sie können. Allerdings darf ich mittlerweile nur noch singen, wenn alle unsere Geräte laufen, was dann sehr laut ist, dann hört man mich halt leider nicht so gut. Aber Siggi meinte, wenn ich in den ruhigen Momenten singe, dann können sich die anderen nicht konzentrieren und das wäre natürlich auch schlecht und das will ich ja natürlich auch nicht. Wir haben ja auch einen wichtigen Job. Ich liebe diesen Job, aber trotzdem will ich groß rauskommen. Jetzt dann muss ich mal meinen Manager anrufen, der soll mir für heute Abend in einem flotten Ausgehtempel noch nen Gig klarmachen. Gig sagen wir Künstler zu einem Auftritt, ist also quasi so ne Art Fachausdruck. Ich bin mir sicher in diesem Jahr komm ich noch ganz groß raus.

Högi am 8.8.09 15:10

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mümpfelgrümpf (9.8.09 16:40)
Ich will auch ganz groß als Schlagerstar rauskommen!!!!!!!!!!!!


Ach ja, schau mal hier beim herrn tommy jau****** (achtung: schleichwerbung) rein

http://www.tommyjaud.de/tommyjaud/hgf

verrrrrrrrrrrrrry funnny


Bruder (22.8.09 10:28)
Durch die Ähnlichkeit mit Hansi Hinterseer merkt man, dass es sich um eine fiktive Geschichte handeln muss. Du kennst ja noch meinen Vegleich mit einem Star. Damit meine ich nicht aus früheren Jahren den künftigen Nachfolger des Kimi R., Fernando Alonso.

Ich meine einen Sänger. I've been looking for freedom ... mmhhh, lecker Burger, lieber Burger ....

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen